Dienstag, 19. Oktober 2010

Kaiserschmarrn mit Apfelmus









Uiuiuiuiiii !!! Ich habe es geahnt, ab und zu muss ich einfach was Leckeres essen, sonst kriege ich einen Diät-Koller. Keine Sorge, danke der Nachfrage, mein Gewicht geht langsam aber ständig runter.


Aber der arme Wolkenmann träumt schon von lecker-schmecker Essen. Und ich will ja nicht dünn aber geschieden aus meiner Abnehmnummer rausgehen. Also gab es am Sonntag was sooooo Tolles.


Kaiserschmarrn

2 Personen als Hauptgericht
oder 4 Personen als Dessert

6 Eier
100 g Zucker
200 ml Milch
160 g Mehl
3 EL Butter
Puderzucker
Wer mag 1 Schuss Cassis oder Campari

Die Eier trennen und das Eigelb mit 60 g Zucker cremig schlagen. Milch unter Rühren zugießen, Cassis oder Campari dazugeben und das Mehl unterrühren. Ca. 10 Minuten quellen lassen.

Das Eiweiß mit 40 g Zucker zu Eischnee schlagen und unter den Teig heben.

Die Hälfte der Butter in einer großen Pfanne erhitzen. Die Hälfte des Teiges hinein geben und bei mittlerer Hitze goldbraun backen. Den Teig wenden und kurz backen lassen, dann mit zwei Gabeln in Stücke zupfen und goldbraun fertig backen. Im heißen Ofen bei 50 Grad warm halten.


Mit dem restlichen Teig einen zweiten Kaiserschmarrn backen.

Den Kaiserschmarrn dick mit Puderzucker bestäuben. Dazu Apfelmus oder Preiselbeeren servieren.

Apfelmus






Ich habe mich für Apfelmus entschieden und das Rezept von
Yvonne Villa König ausprobiert. 


Das war sowas von klasse. Die Wolkenfee-Family inklusive Hund Jim war ganz hin und weg.


So habe ich es gemacht:


2 kg Äpfel schälen und klein würfeln. In einen Kochtopf geben.


Ca. 80 g Zucker und ca. 20 g Vanillezucker  (selbstgemacht: aufgeschlitzte Vanilleschote in Zucker legen und mindestens 3 Wochen durchziehen lassen. Ich nehme immer die Vanilleschoten, die übrig bleiben, wenn ich aus der Vanilleschote das Mark entnehme) 


und 200 ml Apfelwein ( oder 200 ml Apfelsaft oder Wasser)  dazu geben. 


Abschmecken, ob die Süße stimmt. Lieber weniger Zucker nehmen als zu übersüßen.


Ich habe noch eine Zimtstange dazu gegeben. 


Dann auf mittlerer Temperatur auf dem Ofen leise vor sich hin köcheln lassen bis die Äpfel weich sind.


In sterile Gläser abfüllen. Deckel drauf, ca. 5 Minuten umdrehen, wieder umdrehen und auskühlen lassen und kalt stellen.


Die Kombination Apfelmus und Kaiserschmarrn war nur guuuuuuuuuuut!!!!!


Ich habe mich gefühlt wie auf einer Hütte in den Alpen beim Skifoahrn!!!


Wieso ist denn Wolkenmann jetzt im Keller und sucht seine Ski raus?





Kommentare:

  1. Huhu liebe Anne,
    sorry kam vorher einfach nicht in den Blog. Natürlich habe ich überhaupt nix dagegen, finde es aber sehr lieb von dir, dass du mich gefragt hast. :-) Dein Kaiserschmarrn sieht so lecker aus. Den werde ich bestimmt mal ausprobieren mit Apfelmus. Und so ergänzt es sich doch super. :-) Viele liebe Grüße Yvonne

    AntwortenLöschen
  2. Großartig :-))) Hmmm, ich mag Kaiserschmarrn auch sehr gerne :-))) Danke für das Rezept, jetzt werd ich es auch mal versuchen, selbst welchen zu machen.
    Liebe grüße Britta

    AntwortenLöschen
  3. Moin liebe Anne,

    da hast Du mich ja jetzt so was von erwischt..... komm ja gerade erst aus dem schönen Österreich und hab Unmengen von Kaiserschmarrn verdrückt!!! War nix mit Gewicht runter ;-((( Ich krieg schon wieder Hunger.....
    Aber nun hab ich ja eine Ausrede, grins! Du bist Schuld!

    Viele liebe Grüße und noch einen wundervollen Abend

    Birgit

    AntwortenLöschen
  4. Huch, Apfelmus - kein Quittengelee? Und was mach ich nun mit denen? Aber lecker hört sich das schon an, Kaiserschmarrn + Apfelmus.
    Und wieviel Sterne gabs?
    Schöne Grüße, Johanna

    AntwortenLöschen
  5. Es geht nichts über Klassiker und bei dem herbstlichen Wetter braucht man ab und zu auch ein paar Kalorien. :-)

    AntwortenLöschen
  6. Oh, ich liebeliebeliebe Kaiserschmarrn!!! Und selbst gemachten Apfelmus. Und beides zusammen. Lecker!

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Anne,

    manchmal könnte ich dieses Land in den Allerwertesten treten. Wenn ich doch wenigstens mal eine Jeanne d'Arc in die Finger bekäme, könnte ich mir ein Urteil bilden. Aber nichts. Nada. In keiner Sprache. Nicht mal als schlechte Copy. Den Link kenne ich.

    Glückwünsche gibt es erst bei Vertragsabschluss - solange wird bitte weiterhin in der jetzigen Wolkenfee-Küche ausprobiert, getestet, versucht, gekocht und Wolkenmann und Jim gesättigt ;)

    GGLG

    Tine

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Anne, jatzt weißt Du, was es morgen bei mir gibt.
    Ganz liebe Grüße und ebensolchen Dank, die Christiane

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Anne
    mein absolutes Lieblingsgericht,einmal pro Woche muss es fast sein und dazu Apfelmus einfach traumhaft,da ich ja weitgehends auf Fleisch verzichte sind diese Gericht für mich perfekt,leider aber nicht für meine Figur ob jetzt 64 od.65 Kilo ist mir manchmal ziemlich egal;;))
    ganz liebe grüße..Petra

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Anne,

    der Winteraufstrich reicht in diesem Fall vollkommen aus! Das komplette Menü incl. heb dir lieber für einen würdigen Anlass auf und setz es dann perfekt in Szene ;)

    LG

    Tine

    AntwortenLöschen

 
/>