Dienstag, 31. August 2010

Kräuterstangen








Wenn ich meine Tarte mache bleibt immer Blätterteig übrig. Ich rolle diesen Blätterteig dünn aus und schneide ihn in Streifen.

Dann träufele ich Olivenöl darüber und verreibe das Öl gleichmäßig auf den Teigstreifen.

Kräuter darüberstreuen. Ich nehme gerne Kräuter der Provence.

Die Streifen an beiden Enden anfassen und gegeneinander drehen, so dass schöne gewickelte Kräuterstangen entstehen.

Auf ein Backblech geben und in den noch aufgeheizten Backofen (von der Tarte) bei 200 Grad schieben. Ca. 10-15 Minuten backen bis sie goldgelb sind.

Das Rezept ist selbst ausgedacht und lässt sich natürlich abwandeln. Mit Salz zu Salzstangen, mit Käse zu Käsestangen, mit Kümmel zu Kümmelstangen usw.


Kommentare:

  1. Mmmmmmmmmmmmmmm, ich RIECH' das bis hierher! Sowas von LECKER!!!!
    Alles Liebe, Traude

    AntwortenLöschen
  2. leeeecker!!! alles aus blätterteig mag ich sowieso!!! glg

    AntwortenLöschen
  3. Oh, die sehen ja lecker aus. Die hätten gut zu meiner Suppe heute Abend gepasst.
    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
  4. Deinen Tart habe ich heute mit Äpfeln gebacken!!!! Einfach nur lecker!
    Danke für das tolle Rezept. Superschnell - supergut.
    Den Rest vom Blätterteig habe ich mit etwas Bergkäse gefüllt und gebacken.
    Liebe Grüsse, Bine

    AntwortenLöschen
  5. Beste Restverwertung ever, und man kann die Stangerl je nach Geschmack und belieben kreiieren, super
    lg Rose

    AntwortenLöschen
  6. Jaja der Blätterteig aus den Kühlregal..den kann man so vielseitig verwenden.Ich kenne das auch mal schnell eine Tarte machen,schmeckt immer gut.Und deine Ideen mit den Stangerln,die serviere ich immer zu Cremsuppen,quer über den Teller gelegt sieht das toll aus.Liebe Grüße Edith.

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Anne,
    wir lieben Blätterteigstangen.
    Aber auf die Idee sie aus den Resten zu machen bin ich noch nie gekommen. Danke für den leckeren Tipp.
    Ganz liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  8. ich glaube ich muss dringend mal wieder Blätterteig besorgen ;0)
    Lieben Gruß Bianca

    AntwortenLöschen
  9. Da bin ich mal ein paar Tage nicht da..und jipieeeeeeeeeeee ich habe gewonnen...liebe Anne..vielen lieben Dank......glg ela

    AntwortenLöschen
  10. ...danke für den Tip, das sieht lecker aus und muß ich unbedingt mal ausprobieren. Liebe Grüße von Birgitt

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Anne,
    ich liebe Blätterteig!!!!!!!Ein super Resterezept;o)
    Liebe Grüße
    Silvia

    AntwortenLöschen
  12. hihi - mache ich auch immer *lach

    gglg und beso

    VINTAGE

    AntwortenLöschen
  13. Das ist ja ein Supertipp mit den Resten - da habe ich mich schon manchmal gefragt, was man da noch Leckers draus machen kann.

    Lieber Gruß
    Sara

    AntwortenLöschen
  14. Hmmm, die sehen wirklich zum anbeißen aus :-))) Da krieg ich gleich Appetit :-)

    AntwortenLöschen

 
/>