Freitag, 2. Juli 2010

Pasta mit Tomaten, Oliven und Basilikum



Pasta mit Tomaten, Oliven und Basilikum

Nudelteig selbstgemacht

300 g Weizenmehl, 3 Eier, 1 EL Olivenöl

Mehl, Eier und Öl in eine Rührschüssel geben und zu einem glatten und elastischen Teig verkneten. In Frischhaltefolie wickeln und mindestens 1 Stunde kalt stellen.

Den Teig in 8 Portionen teilen. Eine Portion langsam durch eine Nudelmaschine laufen lassen. Die Teigblätter zur Hälfte klappen und den Vorgang ca. 5 mal wiederholen. Wenn der Teig nicht mehr klebrig ist, auf der nächstkleineren Stufe durchlaufen lassen, nicht mehr doppelt legen. Mehrmals durchlaufen lassen und nach und nach die Teigstufe kleiner (bis Stufe 5 bei der Kitchenaid) einstellen. Die Teigplatte auf ein mit Mehl bestäubtes Brett legen. Die übrigen Teigportionen ebenso verarbeiten.

Dann die Teigplatten durch den Nudelschneider laufen lassen, z.B. für Tagliatelle oder Spaghetti.  Die geschnittenen Nudeln sofort mit Mehl vermengen, damit sie nicht zusammen kleben. Die Nudeln kochen bis sie oben schwimmen und gar sind. Ca. 4-6 Minuten

(Nudelteig aus dem Kitchenaid Kochbuch)





Tomaten-Oliven-Basilikum-Sauce

4 Personen

1 Bund Basilikum, 6-8 Knoblauchzehen, 75 ml Olivenöl, 24 Kirschtomaten, 32 schwarze Oliven ohne Kerne, Meersalz, Pfeffer, Parmesan

Knoblauchzehen putzen, klein hacken und einer Pfanne mit dem Olivenöl erhitzen. Tomaten und Oliven halbieren und in die Pfanne geben.  Mit Meersalz und Pfeffer würzen. Die Nudeln auf einem Teller anrichten, die Tomaten-Oliven-Sauce und Basilikumblättchen darübergeben. Mit gehobeltem Parmesan anrichten.

(Abwandlung aus dem Kochbuch Einfach und Genial von Lea Linster)




Sehr lecker.

Man kann natürlich auch Nudeln aus der Packung nehmen. Aber dann welche mit einer rauen Oberfläche, die die Sauce aufnehmen können, z.B. Tagliatelle.


Kommentare:

  1. Liebe Anne,
    bei dir darf ich nicht zu oft reinschauen, das macht zuviel Appetit.
    Schöne Grüße, Johanna

    AntwortenLöschen
  2. Gestern nach dem Berg hab ich diesen Post schon gelesen.. und was soll ich sagen.. ich hatte mal keinen Hunger.. hi hi..was nicht an deinem wuuuuuunderbaren Rezept liegt... nur nach zich Würstln und am Kas... ;O)))
    a dickes Bussi und gggglg Susi

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Anne,
    das sieht wieder so lecker aus! Mit so einer Nudelmaschine habe ich auch schon geliebäugelt.
    Aber sie ist ja doch recht teuer und ich weiß nicht, ob das in Relation zu der Häufigkeit, die ich sie nutzen würde, angemessen ist.
    GLG von
    Claudia

    AntwortenLöschen
  4. ...mhhh, das sieht soooo lecker aus. Da habe ich mich mal gleich registriert, um nichts mehr zu verpassen und auch mal was nachlesen zu können. Was ich bisher von deinem Blog gesehen habe, waren tolle Fotos, die Appetit machen und gleich die Rezepte dazu. Das gefällt mir gut. LG von Birgitt

    AntwortenLöschen

 
/>