Mittwoch, 8. September 2010

Hühnersuppe mit Eierstich



Zu Herbstanfang koche ich immer eine große Portion Hühnersuppe. Die friere ich dann ein und serviere die Suppe über die kalte Jahreszeit verteilt ab und zu. Das soll gut sein als Vorbeugung gegen Grippe und stärkt das Immunsystem.

Hühnersuppe

Möhren, 1 Knollensellerie und 1 große Porreestange putzen und in Stücke schneiden. 1 Zwiebel schälen und mit 4 Nelken spicken. 2 Zwiebeln schälen, halbieren und auf der Schnittseite in einer Pfanne ohne Fett schwarzbraun anrösten. 2 Tomaten vierteln. 4 Stängel Petersilie, 3 Stängel Thymian, ½ Bund Liebstöckel, 1 großes Lorbeerblatt, 1 TL Pfefferkörner in ein Teebeutel geben. (Tipp von mir, man kann die Gewürze auch so in die Suppe geben aber dann muss man sie wieder rausfischen, wenn man das Gemüse weiterverwenden will)

1 Suppenhuhn in einen großen Kochtopf geben und mit 3-4 Liter kaltem Wasser bedecken. Im offenen Topf bei mittlerer Hitze aufkochen lassen, dabei den Schaum immer wieder mit einer Schaumkelle abfischen. Dann das Gemüse, die Gewürze und 2-3 TL Meersalz dazugeben und 3-4 Stunden köcheln lassen. Die Brühe durch ein Sieb abgießen.

Ich mache immer die doppelte Portion, das ergibt richtig viel Suppe.

Aus dem Suppenhuhn mache ich meistens Ragout Fin, Königinpasteten.

Eierstich

Eier mit Salz und Muskat und 2 EL Milch verrühren und in ein gefettetes Gefäß geben. Auf dem Wasserbad 20 Minuten gar ziehen lassen. Nicht kochen lassen, sonst wird die Masse porös. In Würfel schneiden.

Oder in einen mit Butter ausgefetteten Garbehälter geben und im Dampfgarer bei 60 Grad ca. 15 Minuten garen.

Die Suppe mit dem Eierstich anrichten.



Kommentare:

  1. Hallo liebe Anne, ich habe gerade über Tine`s Blog zu Dir gefunden... das heutige Rezept klingt ja auch super lecker , ich werde hier bei Dir wohl öfter mal vorbeischauen, schön hast Du es hier :-)

    Einen wunderschönen Tag für Dich, ♥ Grüße sendet Dir woman

    AntwortenLöschen
  2. Huhu meine leibe Anne...
    mmmmmhhh.. jetzt geht das wieder an *kicher* da ich im Urlaub gefühlte 10 kg zugenommen hab und ein richtiges Wamperl ( auf hochdeutsch: Bäuchlein ) hinbekommen hab.. sollte ich es eigentlich vermeiden deinen wunderschönen Blog zu besuchen, denn du weißt ja Susi bekommt bei Dir immer Hunger ;O)))))))))))
    nein, ich komm trotzdem und gnieße deine tollen Rezepte... gggggggggglg Susi

    AntwortenLöschen
  3. ohhhhhhhhhhhhhhhhhhh liebe Anne natürlich.. nicht leibe.. mei ich wieder ;O))
    siehst bei dir denk ich immer ans leibliche ;O))))

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Anne,

    Hühnersuppe ist immer gut, auch mit Eierstich. Ich persönlich lasse überall Muskat weg, das mag ich überhaupt nicht.

    Meinen ersten Eierstich habe ich auf der Hochzeit eines Onkels gegessen, da war ich wohl vier oder fünf. Und noch etwa mit Ei habe ich probiert: Eierlikör im Schokobecher...

    Viele Grüße

    Anke

    AntwortenLöschen
  5. Mmmmhhhhh, da bekomme ich doch direkt hunger. So eine Suppe mit Eierstich oder Markklöschen gabe es früher immer jeden Sonntag bei meinen Eltern vor dem Hauptgang - ich glaub ich muß auch mal wieder eine kochen. LG Christina

    AntwortenLöschen
  6. Anne..du hast immer so tolle Rezepte..bin ein großer Fan und Nachkochfrau von Dir...und ganz, ganz lieben Dank für deinen Gewinn...habe mich so gefreut!!!!! lg ela

    AntwortenLöschen
  7. ich nehme statt huhn immer hähnchen, die kochzeit ist kurz und ich mag das gelbe fett nicht vom hun sowieso nicht1 für den eierstich nehme ich einen ausgeölten gefrierbeutel und lasse dort die eiermasse hineingleiten!
    zum schluß lommt in die fertige suppe ganz viel frische und gehackte petersilie und frisch gehacktes selleriegrün, dieses rezept habe ich von meiner oma, ich fülle die suppe übrigens noch mit selbstgemachten nudeln, die koche ich aber extra und spüle sie dann ordentlich ab, damit die suppe nicht trüb wird, glg

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Anne!

    Ich habe über den Blog von der "Rosenperle" zu dir gefunden und muss sagen, deinen beiden Blogs gefallen mir sehr sehr gut. Ich habe mich daher auch direkt mal als regelmäßige Leserin bei dir eingetragen.

    Liebe Grüße Carmen

    AntwortenLöschen
  9. Hallole - und danke für das tolle Rezept - mache auch oft Hühnersuppe allerdings mit Reis drin statt eierstich und mit Thymian und Liebstöckel kenne ich es nicht - werde ich ausprobieren... ach ja was ist das für ein Dessert auf deinem blogbild - was mich immer so schön anlächelt???? grüssle tina

    AntwortenLöschen
  10. Oh liebe Anne,da bekomm ich aber gleich Hunger,wenn ich das lese.Und der Eierstich,herrlich,der darf auch in einer Hühnersuppe nicht fehlen!

    GGGGGGGGLG Bettina

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Anne,

    hab dich gerade bei Angelina entdeckt, wie toll, hier finde ich ja lauter leckere Rezepte!!! Ich koche zwar nicht soooooo gerne, aber doch häufig und mir mangelt es immer an Ideen! Soll heißen, ich komm wieder!

    Liebe Grüße und noch eine schöne Woche!
    Birgit

    AntwortenLöschen
  12. hab ein paar Rezepte von dir gemopst :D
    wenn ich sie mal mache verlink ich dich auf meinem Blog & berichte davon (;

    AntwortenLöschen
  13. Hmm, da könnt ich glatt jetzt noch ein Tellerchen voll verspeisen.

    Die werd ich sicher mal nachkochen.

    LG Alexandra

    AntwortenLöschen

 
/>