Mittwoch, 15. September 2010

Hackbraten mit Blumenkohl


Ich liebe ja Hausmannskost. Deshalb koche ch ab und zu gerne etwas Deftiges.

Hackbraten mit Blumenkohl und Salzkartoffeln

Horst Lichter, nach Lafer!Lichter!Lecker! 1. Ausgabe

Brötchen vom Vortag in Wasser einweichen und gut ausdrücken
1 Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden
1 Bund Petersilie fein hacken
750-800 g Hackfleisch mit dem Brötchen, 2 Eier, 1 EL Dijon-Senf, den Zwiebelwürfeln, der Petersilie, Salz und Pfeffer gut vermengen. Ich habe noch 1 Bund Majoran dazugegeben und weniger Petersilie genommen.

Die Masse in einen Bräter oder auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und zu einem Fladen formen.

Bei 200 Grad ca. 1 Stunde im Ofen braten.

Blumenkohl mit weisser Sauce

Blumenkohl in kleiner Röschen zerteilen und ca. 20 Minuten in Salzwasser gar köcheln lassen. Oder bei Wolkenfee 20 Minuten in den Dampfgarer geben.

1 gewürfelte kleine Zwiebel oder Schalotte in 40 g Butter andünsten. 40 g Mehl dazugeben und anschwitzen lassen. Mit Hühnerbrühe oder gekörnter Brühe ablöschen. Etwas Milch dazugeben. Unter ständigem Rühren und Nachgießen von der Brühe eine sämige Sauce herstellen. Salzen, Pfeffern, mit Muskat würzen.

Die Sauce lässt sich beliebig abwandeln, z.B. mit Käse zu einer Käsesauce oder Kräuter rein oder andere Gewürze, z.B. Curry usw.

Salzkartoffeln kochen.

Hackbraten in Scheiben schneiden und mit dem Blumenkohl, der Sauce und den Kartoffeln anrichten. Yammi!!!

Und am nächsten Tag kann man den Hackbraten kalt essen oder wieder erwärmen. 1x Kochen, 2x Essen.


Kommentare:

  1. ...ui, ich liebe Hackbraten und Blumenkohl!!! Salzkartoffeln hatten wir eben auch ;O)
    Mit der weißen Soße bestimmt super lecker !!!
    Danke!!!
    Alles Liebe
    Gabi

    AntwortenLöschen
  2. Das hätte ich jetzt auch gerne! Sieht super lecker aus!
    Lg Grit

    AntwortenLöschen
  3. Gute Idee - morgen ist Markt ;) Mal sehen, ob ich morgen einen Schnellabstecher schaffe. Mit Möhrengemüse (auch mit weißer Soße, jedoch mit dem Möhrenwasser glattgerührt) schmeckt es auch super. Mir geht es wie dir: zwischendurch MUSS es mal Hausmannskost geben. Auch so richtig leckere Eintöpfe.

    (Schau mal auf die letzten Wolkenfee-Kommentare!)

    Ganz liebe Grüße und genieß den Abend!

    Tine

    AntwortenLöschen
  4. liebe Anne, kannst du Gedanken lesen?
    Hackbraten haben wir heute gerade gegessen, allerdings gab es zu den Salzkartoffeln Karotten-Lauch-Gemüse ebenfalls in heller Soße.
    Ich wünsche dir einen schönen Abend.
    Gruß Bianca

    AntwortenLöschen
  5. Hallöchen liebe Anne,

    eigentlich ist es ja zu spät für's Abendessen.
    Doch so einen klitze kleinen Happen würd ich gern probieren.
    Blumenkohl,mmhhh mit heller Soße ....ein Gedicht.
    Ich stand gestern noch vorm Blumenkohl,doch sie wollten für einen absoluten Mini Zwergenkopf knapp 1 Euro haben.
    Bei garem Zustand wären es vielleicht gerade mal 4 Eßlöffel gewesen.
    Aber die Zeit des Kohls ist noch nicht vorrüber,gell?!!
    Liebe Grüße,
    Moni

    AntwortenLöschen
  6. Mei, ich bin schon ganz verwirrt und mein Kommentar weg, weiß jetzt bloss nicht, ob ich ihn vorher schon abegschickt habe..... also nochmal..... ich liiiiiiebe Hackbraten und Blumenkohl auch und da ich gleich noch einkaufen muß.... vielen Dank für die Idee, liebe Anne!

    Wünsch Dir noch einen wundervollen Tag!
    Liebe Grüße

    Birgit

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Anne,
    das ist eine gute Idee! Blumenkohl war gestern in der Biokiste und ab und zu leckere Hausmannskost ist einfach gut! Die Kinder meckern bei mir zwar, aber ich lasse mich nicht mehr zu oft davon beirren ;).
    LG von
    Claudia

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Anne,

    Hackbraten kommt bei uns auch öfter einmal auf den Tisch. Der lässt sich gut vorbereiten. Bei uns kommt noch etwas Schärfe wie Paprika und Chili mit in den Hackfleischteig. Das ganze wird beidweitig angebraten, dann wird Brühe dazu gegeben und so bekommt man eine herrliche braune Bratensoße, die ist vor allem bei meinem Sohn beliebt. Und das ganze lässt sich wunderbar aufwärmen und schmeckt dann doppelt gut.

    Oh, jetzt knurrt mein Magen!

    Viele Grüße

    Anke

    AntwortenLöschen
  9. Leckere Hausmannskost schmeckt doch am besten.

    AntwortenLöschen

 
/>