Dienstag, 8. Juni 2010

Bohnensalat mit Salbei



Mal wieder was selbst komponiertes. Lecker, besonders als Beilage zu Gegrilltem. Für viele Gäste zum Vorbereiten ideal und günstig ist er auch noch, mein 


Bohnensalat mit Salbei

große Dose weiße Bohnen (mit Suppengrün) abtropfen lassen.

Ca. 10 frische Salbeiblätter dünn schneiden oder zupfen. Die Bohnen mit Salz, frisch gemahlenem Pfeffer, Balsamicoessig und Olivenöl würzen. Salbeiblätter unterheben und mindestens 1 Stunde durchziehen lassen.

Die Salbeiblätter kann man auch in Olivenöl knusprig ausbacken und dann über den Bohnensalat geben.

Ich nehme immer frisch gemahlenen Pfeffer für jedes Gericht und gutes Olivenöl. Besser wenig aber sehr gut muss es sein. Das merkt man, das macht den Unterschied zwischen super lecker und geht so.

Wenn ihr euer Olivenöl auf eine frische Scheibe Baguette tröpfelt und euch dann reinsetzen könntet, dann ist es das richtige Öl. Wenn nicht, weitersuchen.


Kommentare:

  1. Du hast immer tolle Rezepte!!! Momentan bin ich auf dem Gurken-Joghurtsuppentrip. Hast du dazu ein schönes Rezept? GGLG Yvonne

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Anne, wunderbar, das Rezept werde ich diesesn Sommer nachkochen!!
    Eine Freude dein Kochblog und alles nicht kompliziert!
    Dein Käsekuchen wurde schon x-Mal nachgebacken!!
    bbbb

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Anne,wieder so ein tolles Rezept...
    wird gleich wieder notiert.
    GGGGGLG.Bettina:-)

    AntwortenLöschen

 
/>