Sonntag, 6. Juni 2010

Spargelmousse mit Gurken-Krabben(Scampi)Salat





Dieses Rezept habe ich neu ausprobiert und finde es klasse.


Spargelmousse mit Gurken-Krabben-Salat

500 g weißer Spargel, 15 g Butter, Salz, Pfeffer, Zucker, 10 EL Gemüsefond (oder Gemüsebrühe), 3 Blatt weiße Gelatine, Muskatnuss, 1 Bund Dill, 150 ml Sahne, 1 Salatgurke, 3 EL Weißweinessig, 5 EL Öl, 150 g Nordseekrabben (oder 12 Scampis) 


Spargel schälen und in dünne Scheiben schneiden. Dabei 6 Spitzen 4 cm lang lassen. Alles mit Butter, Salz, Pfeffer, 1 Prise Zucker und 5 EL Gemüsefond aufkochen. Zugedeckt bei milder Hitze ca. 20 Minuten garen.


Die Spargelspitzen herausnehmen und kalt stellen. Spargel mit dem Sud fein pürieren und durch ein Sieb passieren. 


Gelatine in kaltem Wasser einweichen, ausdrücken und auflösen. Unter die Masse rühren, mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken und kalt stellen. 1/3 des Dills abzupfen und fein hacken. 150 ml Sahne steif schlagen. Sobald die Masse anfängt fest zu werden, Sahne und gehackten Dill unterheben.


Spargelmousse in 6 Förmchen füllen und mindestens 3 Stunden oder am besten über Nacht kalt stellen.


Für den Salat die Gurke schälen, längs halbieren, die Kerne mit einem Löffel entfernen und in schräge dünne Scheiben schneiden. 2 Dillzweige zurücklegen, den Rest fein hacken.


3 EL Weißweinessig, 5 EL Gemüsefond, Salz, Pfeffer und Zucker verrühren.  5 EL Öl unterschlagen und gehackten Dill zugeben. Krabben mit 1/3 der Sauce, Gurken mit 2/3 der Sauce marinieren.


Mousse am Rand lösen, Förmchen kurz in heißes Wasser tauchen und Mousse stürzen. Mit den Spargelspitzen garnieren und mit Gurke und Krabben anrichten und mit dem Dill garnieren.


Anstelle der Krabben würde ich je Portion Mousse 3 Scampis mit Schale anrichten. Kurz in Olivenöl geschwenkt und lauwarm.



Kommentare:

  1. Oh meine Liebe...
    mmmmmmhhh wieder so ein tolles und leckeres Rezept.. danke dafür.. Busserl Susi

    AntwortenLöschen
  2. Ganz ehrlich? Ich bewundere Leute, die das ausprobieren und wenn es dann noch so toll aussieht! Mir fehlt dazu leider meist die Zeit (mein Laden ist auch sonntags geöffnet) und die Lust. Dafür steht mein Mann am Wochenende bevorzugt in der Küche und verwöhnt uns. Von dir hätte ich aber auch mal gern eine Essenseinladung *grins* Mach weiter so - schreibt das deichkind - ramona

    AntwortenLöschen

 
/>