Mittwoch, 9. Juni 2010

Focaccia und mein Lieblingskäse


Darf ich mich vorstellen? Aber ja doch, ich bin das "Ich back mal einfach auf die Schnelle und lecker muß es sein Brot" Mein Name ist  Focaccia und ich bin eine kleine Italienerin.


Und deshalb passe ich ganz besonders gut zu dem rassigen Franzosen, dem Käse der Käse der Käse. 


Passen wir nicht gut zusammen? Ich finde schon und ehe es sich der rassige Franzose anders überlegt, kuschele ich mich mal ran.


So sieht der Franzose übrigens angezogen aus. Tss, was ihr jetzt wieder denkt. Klar ist der jetzt ohne alles, ausgezogen sozusagen. Logisch, der kann doch meinem Charme nicht widerstehen, n èst pas?  


Und hier ist das Rezept für die kleine Italienerin


Focaccia


20 g frische Hefe in 250 ml lauwarmen Wasser und etwas Zucker auflösen. 
400 g Mehl und 1 Prise Salz mischen und das Hefewasser langsam unterrühren und einen Vorteig machen. 15 Minuten gehen lassen. 50 ml Olivenöl dazugeben und verkneten. Ca. 45 Minuten gehen lassen.


Den Teig zu einem Fladen geformt auf ein Backblech geben. In die Oberfläche Mulden drücken und diese mit ca. 1 EL Olivenöl und Meersalz beträufeln. Ca. 15 Minuten gehen lassen.


Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad ca. 20 Minuten backen.



Kommentare:

  1. Ich liebe Focaccia.... hmmmmmmmmmmmmmmmmmmmm!

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Anne,
    das ist mal wieder ein ganz tolles Rezept!
    Herzlchen Dank,
    Bine

    AntwortenLöschen
  3. Hmm....das schaut so lecker aus!

    LG
    Angelika

    AntwortenLöschen
  4. Olala, du kannst ja Geschichten erzählen..... Schade, nu hab ich zuviel Erdbeereis gegessen, aber das Brot merk ich mir, grins. LG Inge

    AntwortenLöschen
  5. Ich liebe das!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!GGLG Yvonne

    AntwortenLöschen
  6. Ganz tolles Rezept,liebe Anne.
    GGGGLG.Bettina.

    AntwortenLöschen

 
/>