Mittwoch, 24. August 2016

Fisch vom Grill: Kalamar und Sepia gegrillt und Salade Nicoise



Fisch vom Grill geht schnell und ist mal eine Abwechslung zum Fleisch grillen. Auf dem Wochenmarkt gibt es beim Fischhändler ab und zu kleine Tintenfische. Kalamar und Sepia. Sepia ist ganz weiß und Kalamar hat eine dunkle Haut. Wie sie aussehen und wie man sie vorbereitet könnt ihr in diesem Video sehen klick 





Kalamar und Sepia gegrillt

Von beiden Tintenfischen die Innereien und den Kopf entfernen. Den durchsichtigen Chitinstab aus dem Inneren herausziehen. Waschen, abtropfen lassen und in kleine Streifen schneiden. 


Marinieren mit dem Saft von 1 Limette, 3 EL Olivenöl, klein geschnittenem geschälten Knoblauch und frischen Kräutern, wie Thymian und Rosmarin. 1-2 Stunden zugedeckt im Kühlschrank durchziehen lassen.



Den Grill anzünden und mit Grillplatte erhitzen. Die Tintenfische ca. 5 Minuten auf der Grillplatte grillen, dann sind sie schon fertig. Salzen und pfeffern und servieren.



Dazu gab es Zaziki und Salade Nicoise. Diesmal habe ich den Salat so angerichtet, dass sich jeder seine Salatplatte selbst zusammenstellen kann. Das Dressing dafür extra dazu servieren. Das Rezept findet ihr hier.


Sonntag, 21. August 2016

Far breton, ein Kuchen oder Dessert aus der Bretagne und 7 weitere französische Rezepte



Far breton ist ein klassisches Nationalgericht aus der Bretagne. Dort wird es nach dem Essen als Dessert gegessen und dazu ein Glas Cidre getrunken. Habe ich gelesen, noch konnte ich das vor Ort nicht ausprobieren. Noch!!


Far breton kann man auch als Kuchen servieren. Als Dessert finde ich es fast zu reichhaltig. Das Rezept habe ich mir aus verschiedenen Rezepten zusammengestellt und es war yummi. Normalerweise macht man Far breton mit Backpflaumen. Da momentan Zwetschgenzeit ist, habe ich reife Zwetschgen verwendet. Ihr könnt jedes Obst verwenden, was euch schmeckt, das Rezept ist schnell gemacht und unglaublich wandelbar.



Far breton

4 Personen

250 g Zwetschgen entkernen und klein schneiden. Mit 3-4 EL Rum begießen und ca. 2 Stunden im Kühlschrank durchziehen lassen.

600 ml Milch, 60 g Butter und 100 g Zucker in einen Kochtopf geben und erhitzen bis der Zucker gelöst und die Butter geschmolzen ist. Nicht kochen lassen! Abkühlen lassen.

125 g Mehl und 8 Eier mit dem Handrührer verrühren und die Milchmischung langsam unterrühren. 

Eine Auflaufform ausfetten und den Teig einfüllen. Die abgetropften Zwetschgen darauf verteilen. (Ich habe noch von dem Rum-Sud 2 EL dazu gegeben, da der Teig sehr flüssig ist, macht das beim Backen nichts aus) Im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad Ober-Unterhitze oder 150 Grad Umluft ca. 45 Minuten backen. Mit Puderzucker bestäuben und servieren. Schmeckt lauwarm oder kalt.

Ich liebe ja die französische Küche und natürlich Frankreich. Die Küche Südfrankreichs, der Provence und Cote d`Azur findet sich öfters hier auf dem Blog, einige Rezepte stelle ich euch vor. Wie immer kommt ihr mit Link auf den Rezeptnamen zum Rezept.




Provence-Risotto




Omelette provencale




Pissaladiere oder der etwas andere Zwiebelkuchen




Lammfilet provenzalisch




Schweinefilet provenzalisch



Galettes provencale de tomates au thym et lavande




Pan-bagnat

Das Pan-bagnat Foto ist das hässlichste im ganzen Blog. Mein Wolkenmann sagte gestern völlig entsetzt zu mir "Du macht ja plötzlich wieder so grässliche Fotos, ist deine Kamera kaputt" Haha, ich hab mich gekugelt vor Lachen. Die Fotos sind einige Jahre alt. Und nein, ich habe sie nicht bearbeitet, damit sie in diesem Post jetzt schöner aussehen. Ist doch toll, dass ich beim Fotografieren dazugelernt habe, das kann man ruhig sehen.


Mittwoch, 17. August 2016

Hähnchen-Pfifferlinge-Geschnetzeltes, mein liebstes Herbstrezept mit frischen Pfifferlingen und 6 weitere Pfifferling-Rezepte





Der Herbst steht vor der Tür und es gibt jetzt frische Pfifferlinge zu kaufen. Am liebsten mag ich Pfifferlinge in cremiger Sauce. Jaja, ich weiss, nix kalorienarm, aber Pfifferlinge in Sahnesauce gibt es im Hause Wolkenfee 1x im Jahr. Da darf es dann auch ruhig etwas kalorienreicher sein, also noch ein Löffelchen Creme fraiche dazu :) Und die Speckwürfel sind ja light, da gleicht sich das wieder aus ;)



Und hier das oberleckere Rezept, selbst kreiert. Wandert sofort in die Rubrik Lieblingsrezepte, so yammi war es.




Hähnchen-Pfifferlinge-Geschnetzeltes

2 Personen

1 große klein gewürfelte Schalotte in 3 EL Olivenöl in einer Pfanne andünsten. 1 klein gewürfelte Knoblauchzehe und 1 EL Speckwürfel light dazu. Ca. 300 g Pfifferlinge, geputzt und wenn nötig klein geschnitten, dazu. Ca. 5-10 Minuten dünsten, bis sie gar sind. Herausnehmen und zur Seite stellen.

1 Hähnchenbrustfilet in Streifen schneiden und mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver scharf würzen.

In dem Bratfett der Pfifferlinge anbraten, mit 1 Schuß Weisswein ablöschen und einreduzieren lassen. 250 g Sahne und 2 EL Creme fraiche dazugeben und wieder einreduzieren lassen, bis das Fleisch gar ist und die Soße sämig. Die Pfifferlinge dazu und erwärmen. Mit klein geschnittener Petersilie bestreuen und servieren. Dazu gab es Eiernudeln. 

Und da die Pfifferlingszeit kurz ist und man das ausnutzen sollte, hier noch meine weiteren Rezepte im Blog mit Pfifferlingen. Beim Klick auf die Rezeptnamen erscheint das Rezept.



Pfifferlinge in Sahnesauce mit Klößen


Schweinefilet mit Salbei und Pfifferlingen


Waldpilzessenz mit Pfifferlingflädle


Vorspeisentrilogie mit Kürbis und Pfifferlingen


Herbstlicher Salat mit Kürbis-Vinaigrette, Pfifferlingen und Datteln


Kartoffel-Kürbis-Pilz-Gratin