Mittwoch, 13. September 2017

Ziegenkäse-Türmchen mit Pestocreme und die Story von Eliza Doolittle der weißen Ziege



Eine Geschichte über eine weiße Ziege, My Fair Lady, Eliza Doolittle und der Glaube daran, dass du zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort bist. Das gilt meiner Meinung nach übrigens für alles im Leben, du bist immer genau richtig, da wo du gerade bist, daran glaube ich ganz ganz fest ;) 

Und etwas zu Essen gibt es auch... 




My Fair Lady habe ich als Film mit Audrey Hepburn und als Musical auf der Bühne gesehen. Ich liebe diese Geschichte, obwohl sie bei genauerem Hinsehen sehr politisch ist. Und es gilt heute noch: der Unterschied zwischen der armen und der reichen Bevölkerungsschicht definiert sich durch Herkunft, Erziehung und Bildung...Aber es gibt immer Ausnahmen und genug Geschichten des Lebens von Menschen, die es vom Tellerwäscher zum Millionär geschafft haben.



Oder von einem dummen neugierigen Schaf, was mit ein bisschen Hilfe aus einem Maschendrahtzaun entkommen konnte. Genauso, wie Eliza Hilfe hatte, um ihren Lebensstandard zu verbessern, hatte dieses Schaf Hilfe, seinen Kopf zu befreien. Weil ich zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort war.








Jim ist ja ein Schäferhund und total versessen auf Schafe und Ziegen und Pferde. Das liegt bestimmt an den Genen. Er muss diese Tiere beobachten, wann immer es möglich ist. Nun ist fußläufig von uns entfernt ein Ziegenrudel, das gehört einem Tierarzt im Ort und wir besuchen die Tiere so oft es geht. 



Ich werde da demnächst ein Zelt aufbauen und dort übernachten hihi, Jim will nie weg, wenn er die Tiere dort beobachten kann.

Letzte Woche bin ich gegen 17 Uhr mit meinem Hund dort hinspaziert, um die Ziegen zu begrüßen und dann wunderte ich mich. Eine weiße Ziege stand am Maschendrahtzaun und war jämmerlich am blöcken. Nach genauerem Hinsehen habe ich meinen Hund an einem Baum festgemacht und bin zur Ziege hin, um die Aktion "Ziegenbefreiung aus dem Maschendrahtzaun" zu starten. 



Die Tiere hatten frisches Heu, frisches Wasser und mir war klar, dass bis morgen früh niemand mehr kommt. Und die Vorstellung, dass dieses arme Tier ca. 15 Stunden mit dem Kopf im Zaun feststeckt, fand ich jetzt nicht grad lustig. Also bin ich hin, hab mit ihr geredet und sie über den Kopf gestreichelt und was dann kam hat mich total verblüfft. Sie  war so zutraulich und hat alles mitgemacht, und das war nicht so ohne. Dieser verdammte Maschendrahtzaun ist so stabil, das kann man sich nicht vorstellen. Diese arme Ziege hab ich am Kopf gedreht, nach vorne, nach hinten, zur Seite usw. und ständig blieb sie mit ihren Hörnern stecken. Aber immer diesen Vertrauen und diese Zuneigung, unglaublich. Nach blutigen Fingern und roher Gewalt hatte ich den Zaun so weit auseinander gezogen, dass sie sich befreien konnte. Ein kurzes Mäh und nix wie hin zum Futternapf und Heu fressen. In der Zeit der Befreiung kam ein kleines Zicklein und guckte, was da passiert und ich habe erst danach kapiert, dass das ihr Baby war, was Hunger hatte.





Und die Moral von der Geschicht, du bist immer richtig, dort, wo du gerade bist, schau genauer hin. Und meine Moral von der Geschicht, ich esse kein Ziege, die kann man ausgewachsen eh nicht essen, schmecken ungenießbar, laut Dr. google. Und Zicklein, also Babys esse ich eh nicht, hab ich noch nie. Aber was ich immer gerne gegessen habe ist Lamm, das hat sich jetzt erledigt.



Dafür mag ich Ziegenkäse und Ziegenmilch sehr. Und ich habe ein kleine Vorspeise oder Käsedessert oder kleines feines Zwischendurch für euch zusammengebastelt......





Ziegenkäse-Türmchen mit Pestocreme

Für die Pestocreme Basilikum, Knoblauch, geröstete Pinienkerne, Zitronensaft, Parmesan und Olivenöl zu einer cremigen Paste mixen. Mengen nach Wunsch, müsst ihr ausprobieren, ich mache das immer nach Gefühl.

Einen GRÜNEN Apfel in dünne Scheiben schneiden und mit etwas Zitronensaft beträufeln. Zwei feste Ziegenkäse (Ziegencamembert, Ziegenweichkäse o.ä.) quer längs durchschneiden. sodass 4 Scheiben entstehen. Wie folgt 4 x übereinander schichten Ziegenkäse, Pesto, Apfelscheiben. Mit Zitronen-Olivenöl beträufeln und mit Baguette als Vorspeise, Zwischengericht, Kleines und Feines für Zwischendurch oder als herzhaftes Dessert servieren.





Mit diesem Post bin ich dabei bei GRÜN der September Aktion der Rhein-Neckar-Blogger. Ab sofort gibt es Make a Story, the 12 Month Blog Journey, eine Aktion der Rhein-Neckar-Blogger, jeden Monat ein neues Thema, was vorab nicht bekannt gegeben wird. Wir sind mittlerweile 18 Blogger in der Gruppe, treffen uns 1x im Monat face-to-face zum Essen und Reden und Lachen. Machen Aktionen, wie diese, niemand muss mitmachen, alle sind eingeladen etwas zum jeweiligen Monatsthema zu bloggen. Seid gespannt, da kommen noch einige Posts zum Thema grün, der Monat ist ja noch lang.

Uns verrückte Rhein-Neckar-Blogger könnt ihr mittlerweile hier verfolgen

Rhein-Neckar-Blogger-Blog

Instagram Rhein-Neckar-Blogger 

Pinterest rheinneckarblogger

auf facebook sind wir auch, aber das ist geheeeeeiiiiiiiiiim ;)



Die weiße Ziege habe ich Eliza Doolittle getauft, warum? Du kannst dein Leben ändern, jederzeit, du kommst aus deiner momentanen miesen Situation heraus, wenn du es wirklich willst und du kannst dich auch als Ziege aus einer misslichen Lage befreien. Mit etwas Hilfe geht alles. Eliza hört übrigens schon auf ihren Namen, wenn ich sie rufe.

Und wer sich jetzt fragt, warum hat Eliza ihren Kopf durch den Zaun gesteckt...tja.. Nachbars Pflanzen (Kinder, Autos, Häuser...) sind immer interessanter als das, was vor der eigenen Haustür liegt (Rasen, Gräser, leckere Pflanzen...) merkste was? Tiere und Menschen sind gar nicht so verschieden, wie man glaubt.





1 Kommentar:

  1. Guten Morgen, liebe Anne,
    also, acuh wenn cih Ziegenkäse so gar nicht mag, gefällt mir das Türmchen und das Rezept dazu doch gut!
    Deine Bilder von den lieben Ziegen, die gefallen mir allerdings noch viel besser, so lieb schauen sie drein :O)
    Hab einen schönen und fröhlichen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

    AntwortenLöschen

 
/>