Mittwoch, 8. Juli 2015

Drumsticks Asian Style oder Asiatisches Ofenhähnchen




Drumsticks zum Grillen gewünscht? Oder doch lieber Hähnchen marinieren und in den Ofen schieben? Dieses Rezept passt im Sommer zum Grillen und im Winter in den Ofen, äh das Hähnchen nicht das Rezept.


Ich liebe ja Rezepte, die man vorbereiten und über Nacht in den Kühlschrank stellen kann. Am anderen Tag nur noch in den Ofen oder auf den Grill packen und fertig. Simsalabim.



Ich bin heute aus dem Koma erwacht und habe mich gefragt, wie die letzten 4 Tage an mir vorbei geschwirrt sind. War das heiß. Die Wetteruhr im Haus zeigte mittags eine Außentemperatur von 45 Grad an. Die war bestimmt kaputt, gibts doch gar nicht. Kaputt war die, so wie ich.


Am liebsten wäre ich ja zur Abkühlung in einen See reingesprungen, leider zu weit weg, aber Schwimmbad morgens um 8 Uhr, wenn es noch fast leer ist, macht auch Spass.



Drumsticks Asian Style oder Asiatisches Ofenhähnchen

nach einem Rezept von Essen und Trinken Spezial Ofenglück Sonderheft 1/2015

1 kg Hähnchenunterschenkel (ihr könnt auch Hähnchenflügel nehmen, dann werden es Chicken Wings, ich kaufe sie immer in einem türkischen Supermarkt, gute Qualität zu einem top Preis) waschen und trocken tupfen.

100 g Zwiebeln schälen und grob würfeln. 1 rote Chilischote entkernen und 1 Knoblauchzehe schälen und beides klein schneiden. In einen Rührbecher geben. 60 ml Honig, 60 ml Hoisinsauce (gibt es im Asialaden) 30 ml Apfelessig, 40 ml Sojasauce, 1 EL Senf und 1/2 TL Salz dazu geben. Mit dem Schneidstab fein pürieren.

Die Hähnchenschenkel oder Flügel in eine Schale geben und mit der Sauce vermengen. Abgedeckt über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Zum Grillen:

Hähnchenteile auf Alufolie oder Alu-Grillschalen legen und Grillen.

Für den Backofen:

Backblech mit Alufolie auslegen und die Hähnchenteile darauf verteilen. Im 180 Grad Umluft oder 200 Grad Ober-Unterhitze vorgeheizten Backofen schieben, ca. 40 Minuten (Chicken Wings ca. 30 Minuten) ab und zu umdrehen.

Und soll es noch ein Dip dazu sein. Ketchup (ähm ja, mag ich) oder Barbecuesauce, oder

Gorgonzoladip

100 g Gorgonzola mit 1-2 EL Zitronensaft und 150 g Joghurt pürieren. Mit Salz, Pfeffer und etwas Honig abschmecken.

Dass das Rezept oberhammerlecker ist muss ich ja wohl nicht extra sagen, gell. Ich habs mittlerweile schon 5 Mal gemacht, auch in Variationen, mehr Chili, asiatische Austernsauce anstatt Hoisinsauce, mehr Sojasauce etc., es war immer zum Reinlegen gut.



1 Kommentar:

  1. Guten Morgen, liebe Anne,
    lecker sieht das aus!
    Ja, die Hitze war unerträglich ....ich kann solch große Hitze auch nicht vertragen und freue mich gerade, daß es herrlich abgekühlt hat!
    Ich wünsch Dir einen schönen und glücklichen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen

 
/>