Montag, 24. März 2014

Thunfisch-Nudel-Salat




Kennt ihr das, wenn ihr genau wisst, am nächsten Tag habt ihr keine Zeit fürs Kochen, ihr kommt irgendwann spät nach Hause und habt keine Energie mehr, um irgendwas zu machen und kochen schon gar nicht? Ihr wollt nur noch einen kuscheligen Fernsehabend und habt Hunger und wollt am liebsten Soulfood, Essen für die Seele? Da habe ich ein Rezept dafür oder besser gesagt dagegen. Tags zuvor zubereitet schlummert der Nudelsalat im Kühlschrank. Wenn ihr nach Hause kommt, dann nehmt ihn mindestens 15 Minuten vor dem Essen aus dem Kühlschrank raus. Kalt schmeckt er nicht so gut.



Nudelsalat mit Thunfisch

4 Portionen


150 g kurze Nudeln gar kochen. Mit kaltem Wasser abschrecken und abkühlen lassen. Ca. 250 g Salatgurke entkernen und fein würfeln. 1 rote Paprikaschote entkernen, schälen (wer mag) und in kleine Würfel schneiden. 1 EL gehackte Kapern, 100 g Salatmayonnaise, 1 EL Zitronensaft, 1 Dose Thunfisch mit Öl untermischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und durchziehen lassen, am besten über Nacht im Kühlschrank.

Man kann den Salat auch in ein Glas oder in eine Dose abfüllen und zum Essen Mitnehmen. Picknick (das wäre toll), Büro (nicht so toll aber dann freut man sich auf eine schönes Essen in der Mittagszeit) usw.


Kommentare:

  1. Auch, wenn ich Thunfisch nicht so sehr mag, ist das ein super leckerer Salat :O)
    Ich wünsch Dir einen schönen und glücklichen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  2. Das ist so ein Salat den Ich meinem Mann immer hinstellen kann, wir essen sehr gerne Thunfisch. Für den GöGa muss noch etwas Chili dran und ein paar Zwiebeln.


    LG Kerstin

    AntwortenLöschen
  3. Grade gemacht und lange im Kühlschrank stehen lassen? Das wird nichts, schmeckt zu lecker.. :-)

    Danke für das Rezept,
    Caroline

    AntwortenLöschen

 
/>