Donnerstag, 30. Mai 2013

"Wolkenfees Erdbeerkuss" der Schneewittchen-Tortentraum in rot-schwarz-weiß






Achtung !!! Anschnallen, Festhalten, Abheben in den Wolkenfees Tortenhimmel.

Von Rama Cremefine* kam eine Anfrage, ob ich Lust hätte Produkte zu testen für den Rezeptewettbewerb "Mach was Schönes draus". Hatte ich. Denn bisher habe ich meine Kuchen, Cupcakes und Torten mit Sahne zubereitet. Was manchmal etwas schwierig ist. Besonders im Sommer, wenn die Sahne anfängt wegzulaufen. Deshalb hat es mich wirklich sehr interessiert, wie es sich mit den Produkten backen lässt.


Ich wollte etwas backen. Nur was? Eine Torte, dreistöckig, mit Erdbeeren sollte es sein.

Als Schulkind sind wir in der Pause zum nächsten Bäcker gelaufen und haben uns "Mohrenkopfbrötchen" gekauft. Kennt ihr das? So ungesund und so lecker. Und in der Zeit habe ich "Wackelpudding" (rote und grüne Götterspeise) geliebt. Also habe ich eine Nostalgietorte gebacken. Mit Erdbeeren, grüner Waldmeistergötterspeise und Mini-Mohrenköpfen. Mit einer Creme aus Mascarpone, "Cremefine zum Schlagen" und "Cremefine wie Creme fraiche zu Verwenden" und mit Erdbeeren und Mohrenköpfen dekoriert. 

Von dem Ergebnis war ich sowas von begeistert. Und nicht nur ich. 
Bei facebook habe ich einige Bilder gepostet und festgestellt, dass wohl nicht nur ich einen "Nostalgiegeschmack" habe. 

Die Torte wollte ich "Wolkenfees crazy Mohrenkopf-Waldmeister-Erdbeer-Torte "nennen. Hmm nicht gut.

Ein Name muss her. Und mit Unterstützung meiner facebook Leser habe ich ihn auch gefunden.


Erdbeerkuss

So schön. Der Name wurde mehrfach genannt. War sofort klar, dass es das ist.

Aber es kamen so viele schöne Ideen, die will ich euch nicht vorenthalten:

Sommernachtstraum, Wolkentraum, Little sweet strawberry tart, Erdbeergöttin, Wolkenfees Tortentraum, Erdbeerprinzessin, Erdbeerwölkchen, Erdbeerhimmel mit Küsschen, Fräulein Erdbeersahne knutscht Herrn Waldmeister, Schneewittchen weiß wie Schnee rot wie Blut und schwarz wie Ebenholz, Erdbeerheidi, Sommererwachen, Zauberhafte Erdbeerfee, Glücklichmachertorte, Sinnesverführung, Schneewittchen, Strawberry choco Explosion, Strawberry dream kiss, Manege frei, Stairway to heaven, Seiltänzertraum, Erdbeer-Sahne-Surprise, Göttertraum, Erdbeertraumtorte, Süße Sünde, Glücklichmachertorte, Erdbeer küsst Sahne und andere tolle Vorschläge. 

Einige Vorschläge habe ich übernommen. Vielen Dank fürs Mitmachen.

Die Torte ist ganz einfach zu backen und ich muss sagen, die nächste Torte mit "Sahneüberzug" mache ich wieder mit Cremefine zum Schlagen. Die Cremefine wurde super fest und schön locker und ich habe kein Sahnesteif benötigt. Außerdem hat Cremefine viel weniger Kalorien als Sahne. Und bei so einer "ungesunden" Torte sind mir die Bestandteile von Cremefine, Götterspeise und Möhrenköpfen ehrlich gesagt egal. Ich esse sowas ja nicht jeden Tag. Ab und zu darf man das mal.

Und hier das Rezept.



Wolkenfees Erdbeerkuss

Für die drei Tortenböden

3 Eier mit 150 g Zucker und 1 Päckchen Vanillezucker schaumig rühren. 200 g Mehl, 1/2 Päckchen Backpulver, 3 EL Öl, 3 EL Wasser dazugeben und zu einem schönen Teig verrühren. Der Teig ist etwas flüssig, das ist normal.

Den Teig auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen. Im vorgeheizten Backofen bei 160 Grad Umluft oder 180 Grad Ober-Unterhitze ca. 20 Minuten backen.

Abkühlen lassen. 3 Kreise mit einem Durchmesser von ca. 18 cm ausstechen. Ich habe dafür einfach den Ring einer kleinen Springbackform benutzt.

Für die Waldmeistergötterspeise

1 Beutel Götterspeisepulver Waldmeister-Geschmack (für 1/2 L Wasser zum Kochen) mit 250 ml Wasser und 100 g Zucker verrühren. Erhitzen, bis der Zucker sich aufgelöst hat. In eine flache Form füllen und kalt stellen. Ist die Götterspeise fest geworden, einen Kreis 18 cm Durchmesser ausstechen.

Für die Creme

250 ml Rama Cremefine zum Schlagen mit 4 EL Zucker steif schlagen. 100 g Mascarpone und ca. 50 g Cremefine wie Creme fraiche zu Verwenden unterrühren. Die Masse sollte eine etwas festere Konsistenz haben. 



Den ersten Tortenboden mit der Creme bestreichen. Erdbeeren in Scheiben schneiden und auf der Creme verteilen.



Die Götterspeise darauf verteilen. 



Den zweiten Tortenboden mit der Creme bestreichen und mit der Cremeschicht nach unten auf die Götterspeise legen. Den zweiten Tortenboden auf der Oberseite ebenfalls mit der Creme bestreichen. 



6 kleine Mohrenköpfe zerdatschen (herzhaft auf die Arbeitsplatte klatschen yeah) und zusammen mit Erdbeeren in Scheiben geschnitten auf dem zweiten Tortenboden verteilen.



Den dritten Tortenboden darauf setzen und die Torte rundherum mit der Creme bestreichen.



Eine Spritztüte mit Sterntülle mit der restlichen Creme füllen und kleine Häubchen auf die Torte spritzen. Mit Mini-Mohrenköpfen und Erdbeeren dekorieren.



Als Deko habe ich in zwei Strohhalme Holzspieße gesteckt und mit Band umwickelt. Die Holzspieße-Strohhalme in die Torte stecken. Die Tortenplatte habe ich farblich passend mit Dekoband beklebt.








Für mich ist das die Knaller Geburtstagstorte, Feiertagstorte, Frühlingstorte, ab und zu "Ich gönn meinen Hüften was Torte". Viel Spaß beim Nachbacken.

*PRSample



Kommentare:

  1. das ist nun echt ein "Knaller"!!! Tolle Idee! hatte auch bei facebook alles gesehen..und die tollen Namensideen! War ein netter Spass! :)

    AntwortenLöschen
  2. Ooooooh die Torte schaut verführerisch aus, nur die Götterspeise könnte ich mir sparen. *g*
    Rama-Cremefine Produkte verwende ich schon länger, ob zum kochen oder schlagen, ich finde den Artikel super.

    Lieben Gruß
    Irene

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Anne,
    ach, da könnt ich jetzt so reinbeissen! Ein bestimmt köstlicher Genuß, Deine neue Creation!
    allerdings hätte ich auch roete Götterspeise genommen, obwohl, ein "grüner" Geschmack darin bestiommt auch ein tolles Geschmackserlebniss ist ;O)
    Ich wünsch Dir einen guten Start ins erste Juni-Wochenende!
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  4. Kann grade nicht reden vor lauter Gesabber...wouw!
    LG Ute

    AntwortenLöschen

 
/>