Dienstag, 20. November 2012

Kartoffel-Kürbis-Pilz-Gratin




Das hier ist so ein Rezept, das liegt schon Jahre in meiner Rezeptesammlung rum. Jeden Herbst habe ich es rausgekramt und gedacht "NÖÖÖÖ". 
Aber jetzt musste ich es ausprobieren. In unserem tollen Obst-und Gemüseladen gab es frische Steinpilze, Pfifferlinge und Kürbis und "klingggg,
sofort hatte ich das Rezept vor Augen" (Kein Wunder, wenn man es jahrelang jeden Herbst liest, sowas nennt sich "Langzeitgedächtnis", giggel.)

Ich sag nur soviel, Wolkenmann mag selten Gemüse, aber er war begeistert.

Kartoffel-Kürbis-Pilz-Gratin

Ein Weight Watchers Rezept ohne Mengenangaben

Rohe Kartoffeln schälen, in Scheiben schneiden und anbraten.

Kürbis und Lauch in Stücke schneiden. Zusammen mit klein gehacktem Knoblauch in wenig Öl andünsten.

Pilze nach Wunsch dazugeben (ich habe Pfifferlinge, Champignons und Steinpilze genommen) anbraten und mit Salz, Pfeffer und Thymian würzen.

Alles in eine Auflaufform füllen, etwas Sahne und Brühe darüber gießen, mit geriebenem Gouda bestreuen.

Im vorgeheizten Backofen bei 160 Grad ca. 25 Minuten garen.

Zum Servieren mit Schnittlauch bestreuen.

Das ganze war sehr lecker aber eher suppenähnlich. Ich würde beim nächsten Mal 2 Eier mit der Sahne und der Brühe vermischen.
Aaaaaber, Wolkenmann fand es so ganz genau richtig (verwundert guck, tzzz)



Kommentare:

  1. das mach ich die nächsten Tage..danke für das Rezept :-)

    lg simone

    AntwortenLöschen
  2. Ich werde es auch ausprobieren. Ich habe dermassen viele Pilze eingefroren, dass ich für jedes neue Rezept dankbar bin. Werde aber die Brühe weglassen und nur Sahne verwenden, ich denke, dann wird es sicher weniger suppig.

    AntwortenLöschen

 
/>