Montag, 20. Dezember 2010

Adventsküchenkalender 20.Türchen: Hausgemachte Brötchen







Um an den Weihnachtsfeiertagen an frische Brötchen zu kommen, muss man nicht aus dem Haus. Die Zutaten hat jeder im Vorratsschrank, es kostet nur etwas Zeit und schmeckt einfach yammi.

Hausgemachte Brötchen

550 g Weizenmehl Type 550 mit 1 TL Salz, 1 TL Zucker, 1 1/2 TL Trockenhefe und 370 ml lauwarmem Wasser zu einem Teig verkneten.

Den Teig ca. 15 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen. Nochmals durchkneten und ca. 10 Brötchen formen. Die Brötchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und weitere 20 Minuten gehen lassen. Die Teiglinge anfeuchten und mit einer Schere einschneiden.

Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Umluft oder 200 Grad Ober-Unterhitze ca. 25 Minuten backen.

Den Teig kann man bereits abends vorbereiten, in eine Schüssel geben, luftdicht verschließen und in den Kühlschrank stellen. Am nächsten Morgen Brötchen formen und backen.



Kommentare:

  1. Zum Anbeißen Deine Semmeln......

    Einen guten Start in eine schneereiche Woche,
    herzlichst,
    Karin

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Anne
    zu deinem genialen Baguetterezept kommen jetzt ncoh die Semmerl und gestern eins meiner Lieblingsessen,eigentlich verzichte ich ja weitgehends auf Fleisch und Wurst aber Heiligabend da freue sogar ich mich auf Bratwürstl u. Kraut,an keinem Tag im Jahr schmecken sie so gut wie an diesem Abend;-)
    Ich wünsch dir schöne Adventstage
    ganz ganz liebe grüße..Petra

    AntwortenLöschen
  3. Hach! Toll!
    Das war sicher ein schönes Adventsfrühstück.

    AntwortenLöschen
  4. Bei Dir darf ich um diese Ihrzeit wirklich nicht auf den Blog schauen. Jetzt ist es zu spät Brötchen zu backen :)
    GLG Shippy

    AntwortenLöschen
  5. Dafür habe ich die Brötchen dann gestern gebacken.
    Sie sahen zwar nicht so schön aus wie Deine (was die Kruste angeht) aber sie haben sehr lecker geschmeckt. Dieses Rezept gehört ab jetzt zu meinen Favoriten.
    GLG Shippy

    AntwortenLöschen

 
/>