Donnerstag, 29. Juli 2010

Ich liebe Pizza, it`s Pizza-Time



Endlich habe ich ihn auch, den Pizzastein.

Beim Kaffeeröster letzte Woche gekauft. Ich hätte nicht gedacht, dass das sooo einen Unterschied macht zwischen Pizza auf dem Backblech und Pizza auf dem Pizzastein.

Der Pizzaboden wird wunderbar kross, wie beim Italiener. Ich bin begeistert.

Deshalb gab es am Wochenende Pizza satt in allen Variationen.

Das Rezept für den Pizzateig ist von Anja von Sofies Haus. Ich darf es in meinem Blog zeigen und das freut mich sehr, denn der Pizzaboden wird so toll, leicht, locker, lecker.

Und jetzt das Rezept

Pizzateig

500 g Mehl
30 g Trockenhefe
1/4 Liter Milch
80 g Butter
1 Prise Zucker
1 Prise Salz

Alle Zutaten lauwarm zu einem glatten Teig verquirlen. 
1 Stunde gehen lassen. Runde Pizzaböden ausrollen.
Grundsauce drauf verteilen und nach Belieben belegen.
200 Grad Umluft 8 Minuten auf dem schon heißen Pizzastein backen.

Meine Tomatensauce für Pizza
nach Tim Mälzer, Born to Cook

2 Tomaten
200 ml passierte Tomaten (Fertigprodukt)
2 EL Tomatenmark
2 Knoblauchzehen geschält
ca. 1 TL getrockneter Oregano oder Majoran
(ich nehme auch frischen)
Salz, Pfeffer

Alles in einen Mixer geben und pürieren.



Meine Lieblingspizza


Rucolapizza mit Parmaschinken und Mozzarella

Dafür 

2 Tomaten in Scheiben schneiden
200 g Mozzarella, Büffelmozzarella ist natürlich super, in Scheiben schneiden
1 Bund Rucola, putzen, waschen, trockenschleudern
80 g Parmaschinken
(ich nehme gerne den italienischen Schinken vom A..di)
2 EL guter Balsamicoessig
Olivenöl, Salz, Pfeffer

Den Teig mit der Tomatensauce bestreichen. Tomaten und Mozzarella drauf geben und abbacken.
200 Grad 8 Minuten

Die Pizza aus dem Ofen nehmen und mit Rucola und Parmaschinken belegen. Mit Balsamicoessig und Olivenöl beträufeln.



Pizza Salami


Den Teig mit der Tomatensauce bestreichen.
Salamischeiben und geriebenen Käse (Emmentaler oder Gouda) drauf geben und abbacken.





Pizza Hawai


Den Teig mit der Tomatensauce bestreichen.
Gekochter Schinken in Scheiben und geriebenen Käse (Emmentaler oder Gouda) und frische Ananasscheiben drauf geben und abbacken.





Pizza mit Sardellen und Käse


Den Teig mit der Tomatensauce bestreichen.
Sardellen und geriebenen Käse (Emmentaler oder Gouda) drauf geben und abbacken.

Das waren meine Lieblingspizzen. Ihr habt sicher andere Lieblingsvariationen.
Alles ist möglich. Hauptsache es schmeckt.


Kommentare:

  1. Oh liebe Anne,
    vielen lieben Dank für diese Rezepte. Wir liiiiiieben Pizza....
    Ich glaube morgen gibt es Pizza.
    Hab noch einen schönen Abend.
    GGLG Tanja

    AntwortenLöschen
  2. Hier kommt die italienische Variante, das wird dann ein richtig krosser Pizzateig (passend zum Stein): 300g Weizenmehl, 1 Päckchen Trockenhefe, 4 Esslöffel Olivenöl, 1 gestrichener Teelöffel Salz, 125ml lauwarmes Wasser. Einen schönen glatten Teig daraus machen, 20 Minuten gehen lassen. Dann wie gewohnt verarbeiten. Wir haben schon Generationen damit glücklich gemacht.

    AntwortenLöschen
  3. ;-)....ich liebe Pizza und nur noch auf dem Stein:-)!
    GLG und bin ich nr.50?
    Anja

    AntwortenLöschen
  4. Irgendwie klappt das nicht mit dem Verfolgen...:-(...er nimmt es nicht an...komisch? Weiß auch nicht woran das liegen könnte?!GLG Anja

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Anne,
    sodala 50 ,lach!!! Versteh gar nicht, warum ich nicht schon längst dabei war, tssss, ich wieder... deine Rezepte sind immer der Wahnsinn und Pizza, mhmmmmmmm...
    Liebe Grüße
    Silvia

    AntwortenLöschen
  6. Den Pizzastein habe ich mir auh gekauft beim Kaffeeröster :) Freu mich auch schon drauf, ihn auszutesten. Da greife ich dann bestimmt auch auf einige deiner Rezepte zurück!

    Viele Grüße und schöner Tag noch,
    Juliane

    AntwortenLöschen
  7. Oh du Liebe...
    das hört sich ja wahnsinnig gut an,mit deinem Pizzastein.Da muß ich doch mal schauen,ob ich auch irgendwo einen bekomme.

    GGGGGGGGLG Bettina

    AntwortenLöschen

 
/>