Samstag, 17. Juli 2010

Eine kalte Kleinigkeit, marinierte Hähnchenbrust mit Staudensellerie und Gewürzsud




Das Rezept kann man super am Vortag zubereiten. Im Sommer ist es eines meiner Lieblingsrezepte. Abends mit frischem Baguette und einem Glas Weißwein, hmmmm.

Marinierte Hähnchenbrust

4 Personen

1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
150 g Staudensellerie mit Blättern
4 Hähnchenbrustfilets ohne Haut
4 EL Olivenöl
Salz, Pfeffer, Zucker
200 ml trockener Weißwein
80 ml Weißweinessig
6-8 Salbeiblätter
20 g kleine abgetropfte Kapern
1 unbehandelte Zitrone

Zwiebel, Knoblauch und Staudensellerie klein würfeln. Einige Sellerieblättchen für die Garnitur in Frischhaltefolie wickeln und kalt stellen

Die Hähnchenbrustfilets kalt abspülen und trockentupfen. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Hähnchenbrustfilets bei mittlerer Hitze auf beiden Seiten je ca. 6 Minuten gar braten, jedoch dabei keine Farbe annehmen lassen. 
Herausnehmen, etwas abkühlen lassen und mit einem scharfen Messer längs in dünne Scheiben schneiden und in eine Arbeitsschale legen

Zwiebeln, Knoblauch und Staudensellerie in wenig Olivenöl in einem Topf andünsten. Mit Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker würzen. Den Weißwein und Weißweinessig zugießen und 5 Minuten bei mittlerer Hitze kochen

Den heißen Sud über die Hähnchenbrustfilets geben und 5-6 Stunden oder über Nacht im Kühlschrank durchziehen lassen.

Kurz vor dem Servieren die Salbeiblätter fein hacken. Die Hähnchenbrustscheiben auf eine Platte legen und die Marinade durch ein Sieb gießen und auffangen. Das Gemüse aus dem Sieb zusammen mit dem Salbei und den Kapern über die Hähnchenbrustscheiben geben und mit etwas Marinade beträufeln. Mit Zitronenscheiben und Sellerieblättchen garnieren. 

Kommentare:

  1. Liebe Anne,
    das sieht sooo frisch & lecker aus !!!
    Werde ich mir in jedem Fall merken...
    Was ich aber noch unbedingt seit Tagen schreiben möchte :
    Schön, dass ich Dich durch Nicola gefunden hab`!!!Wollte ich eigentlich auf Deinem anderen Blog schreiben...jetzt lass ich es halt hier...

    Wünsche Dir ein entspanntes, schönes Wochendende,
    ganz lieben Gruß,
    Sanne

    AntwortenLöschen
  2. hach, das scheint doch wieder was ganz nach meinem geschmack zu sein!!!
    danke für den tipp mit dem brotmehl, wird es sicherlich bei karstadt geben! glg und einen schönen tag

    AntwortenLöschen
  3. ...das Rezept werde ich mir auf jeden Fall merken, das sieht so lecker aus und ich liebe Kapern!!! Schönes Wochenende für dich und liebe Grüße von Birgitt

    AntwortenLöschen
  4. Miam....hört sich gut an....muss ich ausprobieren....Danke

    AntwortenLöschen

 
/>