Sonntag, 12. Januar 2014

Weißkohlgemüse mit Aprikosen


Werbung da Namensnennung. Dies ist ein redaktioneller Beitrag, der durchaus eine Werbewirkung der erwähnten Unternehmen oder Blogger haben kann, ohne dass ich dafür beauftragt wurde.


In meinem Kochbuchschrank steht ein Kochbuch, welches schon ein paar Jahre auf dem Buckel hat. Vor Jahren lief im ZDF eine Kochsendung mit Johann Lafer. Ich habe fast alle Folgen der Sendung gesehen und mir das Buch dazu gekauft.

Und dieses Buch ist für mich heute noch eine Inspiration. Für die damalige Zeit Mitte der 90 er Jahre außergewöhnliche und mutige Rezepte, Lafer halt. 

Ich habe Johann Lafer, als er mir auf der Frankfurter Buchmesse sein Kochbuch signiert hat, erzählt, dass ich mit diesem Buch erst so richtig kochen gelernt habe. Erstaunter Blick "Echt". Ja, ich schwörs. Ob er es mir geglaubt hat? Wer weiss.

Und hier kommt aus diesem Buch ein Weißkohlrezept, was sich unmöglich anhört. Aber es schmeckt wirklich sensationell lecker.



Weißkohlgemüse mit Aprikosen

4-6 Portionen

40 g Butter in einem Kochtopf zerlassen. 2 Zwiebeln schälen und fein würfeln und in der Butter anschwitzen. 700 g Weißkohl in Streifen geschnitten dazu geben, kurz garen lassen und mit 1/4 Liter trockenem Sekt ablöschen. Ein Gewürzsäckchen zusammenstellen aus 1 TL Pfefferkörner, 1 Lorbeerblatt, 4 Gewürznelken und 1 TL Kümmel. (Die Gewürze in einen Teebeutel geben und zubinden). Das Gewürzsäckchen zu dem Weißkohl geben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. 100 g kleingewürfelte getrocknete Aprikosen zugeben und den Kohl bei kleiner Hitze 15 Minuten offen garen lassen. Dann 100 ml Brühe (Rinderbrühe, Gemüsebrühe oder einfach nur Wasser) angießen und zugedeckt weitere 25 Minuten weich kochen. 



 
/>