Sonntag, 3. Mai 2015

Blogs I like: Manger




Es gibt so viele schöne Blogs. Und es gibt Blogs, die ich supertoll finde und gerne lese. 
Ich lese querbeet. Foodblogs, Dekoblogs, Lifestyleblogs, Tagebuchblogs, Reiseblogs und auch Nischenblogs, also Blogs mit ungewöhnlichen Themen. (Und ja, dafür schaue ich kaum mehr TV, irgendwo muss die Zeit ja herkommen, gelle!!)

Ich möchte gerne wieder öfters bloggen. Allerdings ist ein Post mit Rezept so zeitaufwändig, dass ich das maximal 1-2 mal die Woche schaffe. Schade!

Nun hatte ich ja 4 Monate Zeit meinen Blog zu überdenken. Es wird einige Neuerungen geben.
Und zwar neue Rubriken hier in Wolkenfees Küchenwerkstatt.

Die erste neue Rubrik 1x wöchentlich ist



Die Blogs haben keine Ahnung. Ich habe mir überlegt, Fragen zu stellen, Fotos als Freigabe zu erbitten usw. Aber nee, das ist mir zuviel Arbeit, dann kann ich ja gleich noch 1 Rezept mehr posten.

Also gibt es einfach frei raus, das was mir gefällt mit meinen eigenen Fotos. Und die Blogs bekommen natürlich eine Info über die Verlinkung, das ist Ehrensache.

Anfangen möchte ich mit meinem allerallerallerallerliebsten Foodblog.




MANGER

http://mimithorisson.com

Ich liebe liebe liebe diesen Blog. Die hammer Fotos, die Menschen, die Art zu fotografieren, diese unbeschreiblich schöne gemütliche und anmutige Atmosphäre auf jedem einzelnen Bild.

Lebensfreude pur. Und dann noch in Frankreich, meinem Lieblingsland. Mimi wohnt mit ihrer Familie im Medoc. Eine wunderschöne Gegend nahe dem Atlantik. Immer wenn ich ihren Markteinkaufskorb sehe falle ich fast vom Stuhl vor lauter Sabbern, ich schwöre. Solche Lebensmittel bekommt man halt bei uns nicht so einfach ums Eck. Ich geh dann mal Austern pflücken ggg.

Mimi schreibt den Blog und kocht, ihr Mann Oddur macht die Fotos. Super Teamwork.

In Paris hat Mimi eine eigene Kochshow und vor kurzem hat sie ihr ersten Kochbuch veröffentlicht. In Englisch genau wie ihr Blog, man liest sich rein, so mit der Zeit.

Ich finde das Buch sehr gut gelungen. Es spiegelt ihren Blog wieder und man hat die Rezepte auf einen Blick gebunden vor sich liegen und muss nicht im Blog rumsuchen. Perfekt.




Ich habe  bereits einiges nachgekocht und werde 2-3 Rezepte (mit meinen Abwandlungen wie immer) demnächst posten.

Das Buch gibt es hier

 



1 Kommentar:

  1. Liebe Anne,
    den blog kenne ich nicht. Ich habe sie ein paarmal bei RTL Living gesehen und mich immer gefragt, wie kann sie nur an solch einem niedrigen Tisch Essen vorbereiten. Ich hätte Rücken, aber heftig. Ich fand es bisher immer alltagstauglich, was sie gekocht hat.
    Liebe Grüße
    Sabine und ich `abe von der Autobahn gewunken ;)

    AntwortenLöschen

 
/>