Montag, 16. Dezember 2013

Adventskalender: 16. Türchen: Knusper-Spekulatius-Trüffel






Yushka mit ihrem Blog Sugarprincess hat uns ein Rezept von Johann mitgebracht. Also haben wir schon etwas gemeinsam, wir mögen beide Rezepte von Lafer. 

Liebe Leserinnen und Leser von Wolkenfees Küchenwerkstatt!


Heute öffne ich Euch das Türchen zu einer süßen, herrlich schokoladigen Knuspertrüffelwelt. Wer jetzt noch ein Geschenk für die Lieblingstante oder den Liebsten sucht, der sollte diese verführerischen knusprigen Trüffel aus Schokolade, Amaretto und Spekulatius ausprobieren. Sie sind einfach herzustellen und geben verpackt in eine Mini-Manschette ein wunderhübsches Geschenk ab. 


Bei uns in der Küche haben diese kleinen Köstlichkeiten nicht lange überlebt. Immer wieder haben meine großen drei Kinder mich mit glänzenden Augen angeschaut und mich gefragt, ob sie wohl noch eins haben dürften… Die kleinen Drei durften leider nicht probieren – es ist ja ein wenig Alkohol drin. 



Und wer ist heimlich nachts in die Küche geschlichen, um eins zu naschen? Mein Mann war’s... Für mich das beste Zeichen, dass diese Schokoverführer genau richtig für Annes Adventskalender sein würden…


Knusper-Spekulatius-Trüffel nach Herrn Johann Lafer

Zubereitungszeit: ungefähr 30 Minuten plus 2 Stunden Kühlzeit

Zutaten für etwa 30 Stück:
200 g Spekulatius
75 g Butter
30 g Puderzucker
2 gute Esslöffel Amaretto
200 g Vollmilch-Schokolade
Kakao zum Wälzen
ca. 30 Mini-Manschetten

Zubereitung:
Zunächst zerkleinert man die Spekulatius in einem Gefrierbeutel, indem man mit dem Rollholz darüber rollt.
Jetzt wird die weiche Butter wird mit dem Puderzucker etwa 5 Minuten schaumig geschlagen.
Die zwei Esslöffel leckeren Amaretto unterziehen – dabei nicht sparen!
Die Schokolade hacken und über einem Wasserbad schmelzen lassen. Wichtig ist dabei, die Schokolade nicht zu heiß werden zu lassen. Sie darf nicht schäumen oder ausflocken, sondern sollte nur glatt schmelzen.
Nach und nach die nun flüssig gewordene Schokolade unter die Buttermasse rühren und die zerbröselten Spekulatiusstückchen unterziehen.
Die Mischung zwei Stunden lang kühl stellen.
Etwa dreißig Kugeln von der Größe einer Walnuss formen und durch den Kakao rollen.
Wer Kakao nicht so gern mag, kann sie auch mit Bitterschokolade überziehen.
Die Knuspertrüffel in Manschetten setzen und dann hübsch in Cellophanbeutel oder kleine Schächtelchen verpacken.

Ich wünsche Euch gutes Gelingen und eine ruhige vorweihnachtliche Zeit,

Eure Sugarprincess Yushka

Danke für das leckere Rezept liebe Yushka. Zu Sugarprincess geht es hier lang.




Verlinkt mit 

1 Kommentar:

  1. OH DES GLAB I DAS de oooober lecka SCHMECKEN... mei wenn I no ZEIT hab,, mach i de no;;;; BUSSALE und ah scheeeene ZEIT NO:: BIS BALD... Birgit.....

    AntwortenLöschen

 
/>