Freitag, 18. Mai 2012

Mal etwas für die Schönheit und Buchrezension


Was kann man mit Lebensmitteln eigentlich noch machen, außer sie essen oder damit kochen, backen, braten, dünsten, dämpfen...??????????


Sie sich ins Gesicht schmieren, harhar. Man kann sich damit Kosmetik selbst herstellen. Das Thema interessiert mich schon seit der Hobbythek (lang lang ist es her). Mir war das Herstellen von Kosmetika, wie es in der Hobbythek gemacht wurde, viel zu umständlich. Als bei 



das Buch

"Natur-Kosmetik einfach selbst gemacht"


zur Rezension ausgeschrieben wurde, da habe ich mich sofort beworben. Ich hoffte auf eine einfachere Herstellungsweise für Cremes, Gesichtswasser, Masken etc. als ich es bisher kannte und ich wurde nicht enttäuscht.

Vielen Dank für dieses Rezensionsexemplar an den



Ulmer Verlag klick

Ein Buch mit 144 Seiten und schönen Fotos.

Und wieder hatte ein Buch vom Ulmer Verlag seitliche Laschen zum Ausklappen. Die vordere Seitenlasche gibt Tipps für schnell herzustellende Kosmetik aus Lebensmitteln, wie die von mir getestete Gurkenmaske.

In der hinteren Seitenlasche wird die "Harmonie der Düfte" beschrieben, sehr spannend. 

Das Buch startet mit "Bevor es los geht" mit wissenswertem zu Haut, Haare, Zähne, Nägel, Grundausstattung für die Kosmetikwerkstatt,
Rohstoffe und Tipps für den Einkauf.

Mit 


geht es im zweiten Teil des Buches weiter mit Basiswissen


und Rezepten für Gesichtspflege 




unterteilt nach Hauttyp wie normale und junge Haut, empfindliche und/oder trockene Haut, reife Haut, fettige und/oder unreine Haut,entzündliche Haut.
Rezepte für Pflegeemulsionen, Basiscremes, For men, Gesichtsreinigung, Gesichtswasser, rund um die Augen, Lippenpflege, Körperpflege, Duschen und Baden usw. 




Im dritten Teil kann man "Selbst kreativ werden" Man lernt "Grundregeln zu den Mischungsverhältnissen und die häufigsten Zutaten für verschiedene Hauttypen".
Eine Tabelle mit Rohstoffen je nach Hauttyp und "Das große 1x1 der Zutaten" ist übersichtlich und einfach zum Nachschauen gestaltet. Noch ein bisschen einkaufen, es gibt auch Einkaufstipps und schon könnte man loslegen, mit der selbstgemachten Kosmetik.


Und lege ich jetzt los? Nein, ich habe mit meiner Küchenwerkstatt schon genug zu tun, aber für mich ist das Buch mit dem Hintergrundwissen der Zutaten, ätherischen Öle usw. sehr interessant und die einfachen Masken, Seifen und Reinigungsmittel, die mache ich garantiert nach.





 Das Buch könnt ihr hier bestellen

Aus dem Buch habe ich eine Maske ausprobiert.



Gurkenmaske "Frischekick gefragt"

1/2 Gurke pürieren und je 1 EL Honig und Quark, sowie 1 TL Olivenöl zugeben. 10 Minuten auf der gereinigten Haut genügen für ein frisches und geglättetes Aussehen! Bei mir ist die Maske durch den Saft, die die Gurke zieht viel zu flüssig geworden. Beim 2. Versuch habe ich die Gurke gut abtropfen lassen und dann weiterverwendet. Die Maske sofort auftragen, sonst zieht sie wieder Wasser.



Kommentare:

  1. TOLL!!!!
    Danke für diesen Tipp°°
    GLG♥Doris

    AntwortenLöschen
  2. :) ...noch praktischer ists, griechisches Tsatsiki machen...dafuer die geriebene Gurke sowieso verwenden und dann den Saft fuer die Maske!! haelt sich uebrigens (der Saft) auch gut ein paar tage im kuehlschrank und ist ein erfrischendes Gesichtswasser im Sommer!

    AntwortenLöschen
  3. Die Gurkenmaske kenne ich- aber das -_Buch hört sich auch interessant an
    LG
    Elma

    AntwortenLöschen
  4. Supi. Sowas lieb ich. Ich bin auf so viele Sachen allergisch, da find ich immer supi zu wissen was drin ist.

    Gruß
    Astrid ♥

    AntwortenLöschen
  5. Toll das Buch habe Ich auch gesehen, doch mit so hausgemachten Sachen für die Schönheit, hab Ich es überhaupt nicht.
    Wobei die Gurkenmaske echt lecker aussieht, falls Sie im Gesicht nicht wirkt, kannste Sie auffuttern ;)

    Lg Kerstin

    AntwortenLöschen

 
/>